Home
Über parq
Projekte
Hilfe
FAQs
Research
Presse
Suche
Kontakt
Impressum
parq-Team
Log-In
Registrieren
ProjekteMetzgerbildstraße in BregenzPhasenPhase 1Wohnungsausstattung
Metzgerbildstraße in Bregenz
Übersicht Phasen   Anmelden
Projektpräsentation Errichtergemeinschaft Einreichung Ausführungsplanung Bauphase
Projektidee
beschreibung
errichtung
bauausfuehrung
zeitplan
Ausstattung
Wohnung 3 (100m²)
kontakt
Wohnungsausstattung, 16. Jun 2004  11:16

Projektmoderator bernhard

HAUSTÜR
Klimaklasse 4, Mehrfachverriegelung; Holzrahmentür mit Isolierglasfüllung (satiniertes Glas)

FENSTER
Deckend lackierte Holzfenster und Außentüren (Balkontüren) mit 2 umlaufenden Gummidichtungen, Fixteile und Flügelteile (Dreh-/Kippbeschlag). Zweischeiben-Isolierverglasung (1,1 W/m2K), Oliven: Grundmann WG Modell 600 Alu poliert, Fensterbänke außen: Alu, Fensterbänke innen: 3- Platte mit massivem Anleimer (Oberfläche geölt mit Viltavol Fußbodenöl*).

Oberflächenbehandlung der Fenster nach Farbkonzept des Architekten.

* baubiologisch kontrolliertes Produkt

SONNENSCHUTZ
Raffstore aus Aluminium (Warema E 60 AF) bei allen Öffnungen die nicht durch ein Vordach beschattet sind.

INNENTÜREN
Holztüren mit furnierter Oberfläche (Eiche geölt mit Vitavol Fußbodenöl), Stockrahmen, Beschläge Alu eluxiert (Grundmann WG 600 Alu poliert, Bänder Vieler Lappenband, Alu)

WANDELEMENTE ZW. GANG UND ZIMMER/BAD/WC
Raumhohe Glaselemente aus ESG 8 mm, satiniert oder klar.

BODENAUFBAU
Trittschall- und Luftschallschutz lt. Bauphysik (DI DR Lothar Künz, Hard); Stabparkett 22 mm: Eiche gestreift, Oberfläche geölt mit biologischem Produkt (Vitavol) auf Heizestrich geklebt. Sockelleisten Eiche massiv 15/40 mm.
WINDFANG
Bodenoberfläche: Steinzeugplatten Padana Nero Acapulco, matt, 30/60 cm

INNENSTIEGEN
Betonfertigteile mit Trittstufen aus Holz (Eiche massiv, geölt), Handlauf in Holz

WÄNDE
Grundputz + Feinabrieb, gestrichen mit Naturharzdispersion (Außenwände), Betonflächen (Kernwände) in Sichtbeton, Leichtbauwände gespachtelt und mit Naturharzdispersion gestrichen.

DECKE
Untersicht gespachtelt und gestrichen wie Wand.

KÜCHE
Standardinstallation Kalt-/Warmwasser, Geschirrspülmaschine

SANITÄRRÄUME
Bodenfliesen, Wandfliesen an den Installationswänden im Bereich der Badewanne und der Duschen, großzügiger Spiegel über dem Waschtisch, Handtuchheizkörper

Bodenfliese: Steinzeugplatten Padana Nero Acapulco, matt, 30/60 cm
Wandfliese: Cinca Feinsteinzeugmosaik 2,5/2,5 cm, naturweiß

SICHTTEILE BAD

Wachbecken Laufen Pro 60/48 cm, weiß
Siphon chrom
Armatur Arwa Twin A88732-002, chrom
Handtuchhaken Vieler ER.BAD.6530.HH, 2 Stk

Einbaubadewanne 170/75 Stahl emailliert, weiß
Armatur Arwa Twin UP-Mischer A80700-002, chrom, Einlauf über Überlauf
Wandanschußbogen Hansadesigno 51180100, chrom
Handbrause + Schlauch Hansaprojet 0401 0410, chrom

Tiefspülklosett Laufen Objekt 82106.0, weiß
WC Sitz Haro Golf, mit CNS Scharnieren, HA50AW
Betätigungsplatte Dal Skate 2-Mengen 37381000
Bürstenhalter Laufen 87368.0, weiß
Rollenhalter BO 40352

Waschmaschinenanschluß

drucken  
SICHTTEILE DUSCHBAD

Wachbecken Laufen Pro 55/48 cm, weiß
Siphon chrom
Armatur Arwa Twin A88732-002, chrom
Handtuchhaken Vieler ER.BAD.6530.HH, 2 Stk

Duschtasse gefliest mit Bodenablauf
Armatur Hansaprisma 0842 0101, chrom
Handbrause + Schlauch + Gleitstange Hansamedijet 0400 0190, chrom
Seifenschale Franke BS 646

Tiefspülklosett Laufen Objekt 82106.0, weiß
WC Sitz Haro Golf, mit CNS Scharnieren, HA50AW
Betätigungsplatte Dal Skate 2-Mengen 37381000
Bürstenhalter Laufen 87368.0, weiß
Rollenhalter BO 40352
SICHTTEILE WC

Tiefspülklosett Laufen Objekt 82106.0, weiß
WC Sitz Haro Golf, mit CNS Scharnieren, HA50AW
Betätigungsplatte Dal Skate 2-Mengen 37381000
Bürstenhalter Laufen 87368.0, weiß
Rollenhalter BO 40352

Waschbecken Laufen Objekt 35/27 cm, weiß
Sifon chrom
Armatur Hansanova 0868101, Wandarmatur chrom
Handtuchhaken Vieler ER.BAD.6530.HH, 1 Stk


HEIZUNG/WARMWASSER/LÜFTUNG

Pelletsheizung im Keller von Haus 1. Wärmeverteilung innerhalb der Wohnungen über Fußbodenheizung (Handtuchradiator im Bad). Zentrale Warmwassererzeugung über Pelletsheizung und Warmwassersolaranlage (am Dach von Haus 2) lt. Projekt des HSL-Planungsbüros E-Plus, Egg. Warmwasser- und Wärmemengenzähler für Abrechnung nach tatsächlichem Verbrauch.

Kontrollierte Gebäudelüftung zur Rückgewinnung der Lüftungswärmeverluste (Komfortlüftung), Verteilung über Schacht im Kern des Hauses und die abgehängte Decke in den Gangzonen, Einblasöffnungen über den Türen der Aufenthaltsräume.


E-INSTALLATION

Schalter und Steckdosen Gira E2, anthrazit; El.-Unterverteiler mit Sicherungselementen je WHG.
Lichtauslässe, Schalter, Leerverrohrung Tel./EDV nach Vorschlag des Sonderplaners.

Windfang: 1 Steckdose, 1 Lichtauslass
WC: 1 Steckdose, 1 Lichtauslass
Wohnraum: 4 Doppelsteckdosen, 4 Lichtauslässe, Leerrohr Tel./EDV
Küche: 3 Doppelsteckdosen, Herdanschluss, 2 Lichtauslässe
Bad: 2 Steckdosen, 2 Lichtauslässe
Gang: 1 Steckdose, 2 Lichtauslässe
Zimmer groß: 3 Doppelsteckdosen, 2 Lichtauslässe, Leerrohr Tel./EDV
Zimmer klein: 2 Doppelsteckdosen, 2 Lichtauslässe, Leerrohr Tel./EDV
Terrasse: 1 Steckdose, 1 Lichtauslass
Kellerabteil: 1 Doppelsteckdose, 1 Lichtauslass

Grundsätzlich werden die Kosten nach Parifizierungsanteilen den einzelnen Wohnungen zugeordnet. Sonderwünsche die nicht die gewünschte einheitliche Erscheinung der Siedlung betreffen sind möglich, es sollte jedoch bedacht werden, dass eine möglichst einheitliche Auswahl der Materialien und Einbauteile die Lieferkonditionen der Handwerker beträchtlich verbessert. Zusatzkosten durch Abweichungen vom Standard werden nach tatsächlicher Menge und Ausführung (Abrechnung durch die Bauleitung) abgerechnet..

Bei Sonderlösungen anfallender Mehraufwand für Planung und Bauleitung ist mit dem Architekten oder Bauleiter abzurechnen.