Home
Über parq
Projekte
Hilfe
FAQs
Research
Presse
Suche
Kontakt
Impressum
parq-Team
Log-In
Registrieren
Über PARQWie funktioniert parq?
Was ist parq?
Was kann parq?
Wie funkt parq?
Parq "Rollen"
parq Häuser
Szenarien
infomappe
Architekteninfo


1. Projektinitiative
es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ein parq-Projekt entsteht.

a) durch Initiative von Architekten: In diesem Fall gibt es meist ein Grundstück und ein konkretes Bebauungskonzept für das Interessenten gesucht werden.

b) durch Initiative von Wohnungssuchenden: Eine Gruppe sucht gemeinsam nach einem Grundstück oder Sanierungsobjekt bzw. nach einem passenden Architekten

c) durch einen Liegenschaftseigentümer oder Immobilienentwickler: Für ein Grundstück bzw. ein Sanierungsobjekt soll unter der Mitwirkung von Wohnungssuchenden oder Architekten ein passendes Nutzungskonzept entwickelt werden.

Jeder kann ein Projekt beginnen; wie das geht wird weiter unten erklärt (Siehe Pkt. 8)



2. Mitglied werden
Um bei einem Projekt mitmachen zu können, bzw. ein neues Projekt initiieren zu können braucht man spezielle Mitgliedsrechte. Es ist nämlich ein wesentliches Merkmal von parq, dass nicht alle Funktionen und Projektinformationen öffentlich zugänglich sind. Nur auf diese Weise kann die notwendige Vertrautheit in einem Projekt sichergestellt werden. Die Projekte stellen sich daher für Außenstehende und Mitglieder jeweils anders dar. Außenstehende sehen allgemeine Informationen. Mitglieder sehen wesentlich mehr Informationen, die nach Phasen oder Themen gegliedert sind. [Sich als Mitglied registrieren]



3. Gliederung in Phasen
In der Regel sind parq-Projekte in bis zu fünf Phasen zeitlich untergliedert. Die Inhalte können bei Bedarf aber auch Themenbezogen gegliedert werden. Die jeweils geeignete Struktur wird zu Anfang gemeinsam festgelegt.
Damit soll der Projektverlauf – besonders für jene die später hinzu stoßen – leichter nachvollziehbar bleiben. Zumeist werden am Anfang eher allgemeine Konzepte vorgestellt, die sich in den nächsten Phasen dann immer weiter konkretisieren. Eine begleitende Moderation sorgt für Orientierung, z.B. durch Hinweise, Verlinkungen oder ggf. Zusammenafassungen.



4. Beiträge und Kommentare
Innerhalb der Phasen werden Vorschläge, Ideen Pläne usf. in Form von Beiträgen präsentiert. Manche Beiträge bieten den Projektmitgliedern die Möglichkeit ihre Kommentare abzugeben, wodurch Diskussionen entstehen können. Ein Beitrag kann z.B. ein Konzept für einen Gemeinschaftsraum vorstellen. In den Kommentaren entsteht dann eine Diskussion über die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten und Einrichtungen. In der Regel dürfen nur Projektmitglieder Kommentare abgeben, weil auch nur sie direkt von der Planung betroffen sind.



5. Beiträge vorschlagen
Jedes Projektmitglied darf Beiträge vorschlagen. Zum Beispiel möchte eine Familie einen gemeinsamen Spielraum anregen. Vorgeschlagene Beiträge werden vom Projektmoderator entgegengenommen, und an entsprechender Stelle veröffentlicht. Dieser Zwischenschritt passiert aus folgenden Gründen:
- der Erstellungsprozess wird für den Nutzer technisch vereinfacht.
- parallele Diskussionen werden vermieden; denn es hätte keinen Sinn ein und dasselbe Thema in mehreren Beiträgen zu diskutieren.



6. die eigene Wohnung einrichten
Die Planung der eigenen vier Wände erfolgt in einem eigenen Beitrag, der nur der jeweiligen Familie oder dem jeweiligen Nutzer und den Betreuern (Planer und Moderator) zugänglich ist. Die anderen sehen gar nicht, dass ein solcher Beitrag existiert, es sei denn man möchte ausdrücklich, dass andere die Planung mitverfolgen möchten.



7. ein parq-Projekt nach Bauende
Der kommunikative Prozess muss nicht mit der Errichtung der Gebäude abbrechen. Die Bewohner können parq für die Koordination von Alltagsaufgaben oder einfach für die interne Kommunikation weiternutzen.



8. ein neues Projekt beginnen
Ein neues Projekt einzurichten ist vom technischen Standpunkt her betrachtet ein höchst einfacher Prozess, er bedeutet aber für die Betreiber von parq einen Aufwand in Bezug auf Administration und Betreuung, weshalb er mit uns abgesprochen werden muss. Im Allgemeinen sind wir interessiert, dass sich viele Projekte auf der Plattform tummeln, weshalb wir besonders in der Anfangsphase eines Projekts sehr entgegenkommend bei der Preisgestaltung sind. Initiativen von Wohnungssuchenden sind generell gratis solange die Gruppe noch keinen Moderator braucht bzw. solange noch kein Architekt oder ein konkretes Grundstück gefunden ist.

drucken